BRUSH PEN GUIDE: Welcher ist mein persönlicher Best Buddy für schöne Ergebnisse?

BRUSH PEN GUIDE: Welcher ist mein persönlicher Best Buddy für schöne Ergebnisse?

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Lettering

Welcher Brush Pen ist der richtige für mich?

Stehst du auch öfter mal vor dem Schreibwarenregal, bist vollkommen fasziniert von all den schönen Farben und Formen von Stiften aber weißt einfach nicht, welchen du dir denn nun kaufen sollst? – So ging es mir lange Zeit auch!

Es gibt mittlerweile SO VIEL Auswahl an Brush Pens, dass man oftmals völlig überfordert ist. Um dir die Kaufentscheidung zu erleichtern, habe ich dir hier einen kleinen Brush Pen Guide zusammengestellt. So kannst du die Eigenschaften der Brush Pens vergleichen und daraufhin überlegen, welcher in deine Sammlung einziehen darf🥰.

Du erfährst in diesem Artikel 

  • den Unterschied zwischen 10 ausgewählten Brush Pens, 
  • welcher von ihnen für Anfänger geeignet ist und 
  • welche Eigenschaften sie besitzen.

Also – LET’S GO!

9 Brush Pens im Vergleich

Um dir einen einfachen und trotzdem umfassenden Überblick zu geben, habe ich mich auf die drei wichtigsten Eigenschaften der Pinselspitze fokussiert, die für deinen erfolgreichen Brush Lettering Start entscheidend sind: 

  1. Art der Spitze
  2. Größe 
  3. Flexibilität

1. TOMBOW Fudenosuke hart (WS-BH)

  • mit fester Kunststoff-Spitze
  • für sehr feine Letterings perfekt geeignet
  • auch auf rauem Aquarellpapier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen
Größe
10%
Flexibilität
10%

2. TOMBOW Fudenosuke weich (WS-BS)

  • mit fester Kunststoff-Spitze
  • für sehr feine bis feine Letterings perfekt geeignet
  • auch auf rauem Aquarellpapier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen weich
Größe
20%
Flexibilität
20%

3. Pentel Brush Sign Pen

  • mit fester Kunststoff-Spitze, ähnlich dem TOMBOW Fudenosuke weich
  • für sehr feine bis feine Letterings perfekt geeignet
  • auch auf rauem Aquarellpapier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen Pentel
Größe
20%
Flexibilität
20%

4. ONLINE CalliBrush

  • mit flexibler Filzspitze
  • 2 Spitzen: Brush Pen und Kalligrafie Spitze
  • für etwas breitere Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen Online
Größe
30%
Flexibilität
40%

5. Edding 1340 brushpen

  • mit flexibler Filzspitze, sehr tolerant bei Fehlerchen!
  • etwas weniger flexibel als der ONLINE CalliBrush
  • für etwas breitere Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen edding
Größe
35%
Flexibilität
30%

6. FABER-CASTELL PITT artist pen „B“

  • mit flexibler Filzspitze, sehr tolerant bei Fehlerchen!
  • ähnlich dem Edding 1340 brushpen
  • für etwas breitere Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserfest
Brush Pen Faber Castell
Größe
40%
Flexibilität
30%

7. SAKURA Koi Coloring Brush Pen

  • mit großer, flexibler Filzspitze
  • einfacher für geübtere und ruhige Hände 
  • für breite Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserbasiert
Größe
60%
Flexibilität
70%

8. TOMBOW ABT

  • mit großer, flexibler und empfindlicher Filzspitze
  • 2 Spitzen: Brush Spitze und Fineliner
  • für breite Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserbasiert
Größe
80%
Flexibilität
80%

9. Ecoline Brush Pen

  • mit sehr großer, flexibler und empfindlicher Filzspitze
  • 2 Spitzen: Brush Spitze und Fineliner
  • für breite Letterings geeignet
  • vorwiegend auf glattem Papier nutzbar
  • wasserbasiert
Brush Pen Ecoline
Größe
90%
Flexibilität
90%

Und hier nochmal untereinander aufgeführt:

Brush Pens

Welcher Brush Pen ist denn jetzt mein Best Buddy?

Diese Frage ist absolut berechtigt! Bei einer so großen Auswahl ist es wichtig, sich mit dem Material intensiver auseinander zu setzen, um die Unterschiede zu kennen.

Allerdings empfehle ich dir mit jedem Brush Pen deine eigenen Erfahrungen zu machen und nicht aufgrund einer „Nicht-Empfehlung“ darauf zu verzichten, einen bestimmten Brush Pen nicht selbst auszuprobieren! Meiner Erfahrung nach hat man zwar gerne einen Lieblings-Brush Pen, aber trotzdem ist es schön, wenn man mehrere Variationen (z.B. in Bezug auf die Pinselspitzen) zur Verfügung hat.

Trotzdem empfehle ich dir für den Anfang einen Brush Pen mit einer Filzspitze, die nicht zu groß ist. Der Edding 1340 brushpen beispielsweise eignet sich meiner Meinung nach perfekt, denn er ist flexibel, aber nicht zu schwierig in der Handhabung und ist bei Fehlerchen sehr gnädig. Außerdem empfehle ich dir am Anfang eine dunkle Farbe zu wählen, damit du einen sehr starken Kontrast zum weißen Papier hast und schnell siehst, wo du noch Verbesserungspotenzial hast.

Für Brush Pens mit einer größeren Pinselspitze kannst du gerne dieses Übungsblatt mit den Grundformen zum Ausprobieren verwenden:

Wie lange kann ich einen Brush Pen benutzen?

So schonst du die Spitze deiner Brush Pens:

Brush Pens sind unterschiedlich empfindlich. Während du bei den Kunststoff-Spitzen (TOMBOW Fudenosuke, Pentel Brush Sign Pen) auf nahezu jedem Papier problemlos lettern kannst, solltest du bei den Filzspitzen, wie sie die TOMBOW ABTs beispielsweise haben, SEHR vorsichtig sein! 

Brush Pen
Filzspitzen sollten vorwiegend auf gestrichenem - also sehr glattem Papier verwendet werden, um die Spitze zu schonen!

Du wirst früher oder später selbst die Erfahrung machen, wie schnell die Filzspitzen ausfransen können. Sobald das passiert, werden deine Linien unsauber und stellenweise mit Lücken versehen. Und genau das wollen wir vermeiden. Daher empfehle ich dir Papier zu verwenden, das besonders glatt ist – also kein normales Kopierpapier, wie du es in jedem Supermarkt kaufen kannst. Meine Favoriten sind das Clairefontaine DCP und die RHODIA-Blöcke.

Kalligrafie Papier
Glattes Papier für den Anfang: Clairefontaine DCP & RHODIA dotpad

Wenn du diese Hinweise einhältst, dann hast du bestimmt ein paar Jahre lang Freude an deinen Brush Pens. Meine sind seit über 4 Jahren unversehrt in meiner Sammlung.

Schreibe einen Kommentar